Mord im Parkside – Kinder ermitteln Verbrechen im Ferienprogramm 2014

SONY DSCIm neuen Wohngebiet Parkside ereignete sich heute am 14. August 2014 ein Mord. Die Kinder des Ferienprogrammes konnten aber binnen eines halben Tages die Tat aufklären.

Wie sich herausstellte hatte die Tat nichts mit den neuen Bewohnern zu tun, sondern Motiv war einzig und allein Habgier und Eifersucht zweier Frauen. Die Ermordete hatte ein Verhältnis mit ihrem Chef, gleichzeitig war der aber auch mit ihrer besten Freundin zusammen. Als die Freundin und Täterin dies herausbekam, brachte sie kurzerhand die Rivalin um, hob alles Geld von ihrem Konto hab und setze sich zusammen mit Chef, der auch ihr neuer Lebenspartner ist, ins Ausland ab. Die Kinder hatten auch in diesem Jahr sehr viel Spass an dem Programmpunkt. Für das gute Gelingen war die Mitwirkung von vielen Mitarbeitern des Markt Feucht und die örtlichen Filalen der Banken Sparkasse, Raiffeisenbank und Hypovereinsbank verantwortlich. Die Mitarbeiter des Jugendzentrums bedanken sich deshalb auch im Namen der Kinder recht herzlich bei den Kolleginnen und bei der Sparkasse Nürnberg, der Raiffeisenbank Feucht-Altdorf und der Filiale der Hypovereinsbank. Und ganz besonders bedanken wir uns bei allen unfreiwilligen Mitspielern, die dem Team immer Frage und Antwort standen.